06 September 2015

Rezept: Pasta mit frischen Tomaten und Champignons



Kennt ihr das, wenn im Kühlschrank gähnende Leere herrscht, ihr aber weder Zeit noch Lust habt, noch schnell in den nächsten Supermarkt zu stürmen?
Genauso erging es mir erst vor Kurzem. Gefühlt starb ich bereits vor Hunger, hatte aber nicht wirklich die Zutaten im Haus, um großartige Kochexperimente zu wagen. Die Lösung dieses Problems war jedoch schnell gefunden: Resteverwertung.
Bei mir sieht das zumeist so aus, dass ich erst mal alles, was mir brauchbar erscheint, aus dem Kühlschrank räume und überlege, was ich nun daraus auf die Schnelle zaubern könnte.
In diesem Fall stieß ich auf ein paar frische Tomaten, Champignons sowie Pesto. Schnell reifte also die Idee, Pasta zu kochen.
Das Rezept für mein Experiment, welches sich als ziemlich lecker herausstellte, möchte ich euch nun vorstellen.

Zutaten:
Spaghetti oder Nudeln nach Wahl
Kleine Tomaten
Champignons
Zwiebel
Öl
Salz
Pfeffer
Basilikum
Oregano
Thymian
Pizzagewürz

Die Nudeln kocht ihr nach Packungsanweisung in Salzwasser. Die Tomaten und Champignons dünstet ihr zusammen mit einer halben Zwiebel an und gebt schließlich die al dente gegarten Nudeln hinzu. Ursprünglich wollte ich nun noch etwas Pesto untermischen, entschied mich dann aber spontan um. Stattdessen würzte ich das Ganze mit Salz, Pfeffer, Basilikum, Oregano, Thymian und meiner Geheimwaffe Pizzagewürz.

Das Ganze schmeckte überraschenderweise ziemlich lecker. Also falls ihr auf die Schnelle etwas Schmackhaftes zaubern wollt, kann ich euch dieses einfaches Rezept wirklich nur empfehlen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen