18 April 2016

Spring & Summer Must-Haves

Jedes Jahr die gleiche absurde Nummer. Während wir im Herbst schon bei 10°C den Parka, die Boots und XXl-Schal auspacken, uns am liebsten nur noch in Strick kleiden und sofort auf Weihnachten vorspulen würden, rennen wir im Frühling bei exakt der gleichen Temperatur in Sneaker und dünnen Cardigans herum. Ich selbst bin da keine Ausnahme. Irgendwann hat man einfach genug vom Zwiebellook und mit den wärmer werdenden Temperaturen steigt die Lust auf den Frühling umso mehr. Aus diesem Grund habe ich mich auf die Suche nach Trends für die wärmeren Jahreszeiten gemacht und euch ein paar passende Teile herausgesucht.

Bomber-Jacken: Bomberjacken sind ein absoluter Eye-Catcher. Die Jacke in puderrosa hat es mir sofort angetan, obwohl auch die schwarz-weiße wirklich besonders ist. Mit dieser erweckt ihr zudem den Schwarz-Weiß-Trend zum Leben. KLICK! KLICK!

Lace-up: Blusen, Tops und Kleider mit Lace-up-Details sieht man immer häufiger - vollkommen zu Recht. Sie sind einfach ein richtiger Hingucker. KLICK! KLICK!

Off-Shoulder: Schöne Schultern sollte man zeigen. Der Off-Shoulder-Trend wirkt feminin, elegant und zierlich - ganz nach meinem Geschmack. KLICK!

Pyjama-Blouses: Dieser Trend hat mich ehrlich gesagt etwas überrascht. Mit dem Schlafanzug auf die Straße? Okay? Warum? Aber ich habe tatsächlich einige Teile gefunden, die zwar ungewöhnlich aber trotzdem ganz hübsch sind. KLICK!

Lingerie: Spitzen-Bralettes sammle ich zur Zeit. Sie machen einfach richtig was her, wenn sie unter einem kuschligen Pulli oder schlichten T-Shirt hervorblitzen. KLICK!

Runde Sonnenbrillen: Mit diesem Trend hatte ich so meine Probleme, da ich lange das Gefühl hatte runde Sonnenbrillen würden meiner Gesichtsform nicht schmeicheln. Nun habe ich aber ein Modell gefunden, das mich vom Gegenteil überzeugt hat. KLICK!

Bow Tie Back: Schleifen am Rücken sind ein echter Blickfang - insbesondere in Kombinationen mit Cut-Outs. Auch ein schöner Rücken kann schließlich entzücken. KLICK!

Hippie-Schmuck. Coachella (Was gäbe ich dafür, gerade dort zu sein - Lebenstraum!) lässt grüßen. Der Boho-Trend ist nach wie vor ungebrochen und macht sich besonders auf Festivals ausgezeichnet. KLICK!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen